Reservation
Via Tomaso Becelli, 14 37010 Costermano VR +39 045 720 0091

TableBooking










    TREKKINGTOUR GRATIS "LA ROCCA"

    Mittwoch
    TREKKING TOUR GRATIS „LA ROCCA“

    MITTWOCH

    Länge: 7 km
    Schwierigkeitsgrad: Mittel

    TOUR „LA ROCCA“

    Vom See geht man bis auf 291 Meter ü.d.M. zur Rocca Vecchia und betritt somit die typische Landschaft des „Benacus“, ein Gebiet, in dem sich die tausendjährige Anwesenheit des Menschen harmonisch in ein Ambiente eingefügt hat, welches von Gletschern geformt wurde und seinen besonderen Reiz seiner üppigen mediterranen Vegetation verdankt.
    Die Tour führt durch die Hügel des Hinterlandes in unmittelbarer Nähe des Sees mit Steigungen an Weingärten und Gehöfen vorbei und endet mit einem Abstieg ins Tal, die einen atemberaubenden Ausblick auf den See in Richtung Bardolino bietet.


    SENTIEROVAL LONGA

    Marciaga > Mad. del Soccorso > Zel > M.te Canforal > M.te Croce > Mad. del Soccorso
    SENTIERO: VAL LONGA

    Streckenlänge: 6 km
    Zeitaufwand mit dem Rad: 0,40 h
    Zeitaufwand zu Fuß: 1,30 h
    Höhenunterschied: 140 m

    Diese Route taucht in die typische Waldlandschaft des Hügellandes am Gardasee ein, auf Feldwegen, weitab vom Straßenverkehr, versunken in der Ruhe und Stille der Natur.

    Diese Rundstrecke ist 6 km lang, weist einen Höhenunterschied von 140 m auf und ist als mittelschwere Tour eingestuft.

    Als Startpunkt wird Marciaga empfohlen. Vom Parkplatz der Wallfahrtskirche Santuario della Madonna del Soccorso (XVI. Jhd.) ausgehend, gelangt man sofort zum Ortsteil Virle di Castion. Mächte man die Tour verlängern, insbesondere als MTB-Fahrer, startet man vom Ortszentrum von Marciaga aus. Folgen Sie der Hauptstraße nach Garda und bevor die Straße abfällt, biegen Sie links in die Via Pozzole ein. Fahren Sie am Golfplatz entlang und queren Sie dann die Straße. Hier beginnt die gekennzeichnete Strecke. Folgen Sie dieser vorzugsweise gegen den Uhrzeigersinn. Sie fahren an den Ortsteilen Rovero und Zel vorbei. Nach einer kurzen Strecke auf der Verbindungsstraße von Castion nach Marciaga gelangt man zum Ort Val. Umgeben von der grünen und friedlichen Waldlandschaft fährt man am Monte Canforal entlang und streift bereits das Gemeindegebiet von Torri del Benaco. Von hier aus öffnen sich wunderwolle Ausblicke auf den Gardasee.


    SENTIEROGIRO DEI VIGNETI

    Albarè > Bondi > Pertica > Paerno > Cortelline > Vallonga > Baesse
    SENTIERO: GIRO DEI VIGNETI

    Streckenlänge: 10,5 km
    Zeitaufwand mit dem Rad: 1 h
    Zeitaufwand zu Fuß: 2 h
    Höhenunterschied: 70 m

    Diese überwiegend ebene Strecke, eignet sich insbesondere für Familien, da sie sich durch Weinberge und Olivenhaine – eine für das Hügelland am Gardasee typische Landschaft – schlängelt.

    Die Strecke ist 10,5 km lang, weißt einen Höhenunterschied von 70 m auf und ist als einfach eingestuft.

    Als Ausgangspunkt empfehlen wir den Ort Albarè. Gehen Sie eine Weile an der Landstraße in Richtung Costermano sul Garda am Wohgebiet von Albarè vorbei. Nach kurzer Zeit führt die Strecke in die Felderlandschaft des Gebietes. Folgen Sie der Strecke im Uhrzeigersinn, und somit kommen Sie zuerst bei der Villa Torri Giuliari (XV Jhd.) vorbei. Dieser Palazzo beherbergt ein Gäste- und Spiritualitätenzentrum der Salesiani und besitzt neben dem Hof einen wunderschönen Garten, den man nach Terminvereinbarung besichtigen kann. In unmittelbarer Nähe steht das Santa Croce Kirchlein (XVII Jhd.), mit seinem Uhrenturm. Folgen Sie der geteerten Straße bergab, die Sie durch einen Wald führt und Sie dann rechts noch vor dem Ortsteil Pertica – einem entzückenden Weiler – ein. Bald schon stoßen Sie auf die romanische Kirch der Heiligen Fermo und Rustico (XII. Jhd.). Der letzte Streckenabschnitt führt Sie durch die Ortsteile Feudo, San Vito und Cortelline di Bardolino mit wundervollen Ausblicken auf den Gardasee. Versäumen Sie es nicht, einen Abstecher zum Ortsteil Baesse zu machen und dort den Deutschen Soldatenfriedhof aus dem Zweiten Weltkrieg zu besuchen.